Essay: „Jenseits der Mode liegt das Schweigen — Über die Unmöglichkeit das Undenkbare zu denken“. Die Medialität der Mode. Kleidung als kulturelle Praxis. Transcript Verlag

In der Einleitung der von Rainer Wenrich herausgegebenen Anthologie „Die Medialität der Mode Kleidung als kulturelle Praxis. Perspektiven für eine Modewissenschaft“ heißt es zu meinem Beitrag: „Mahret Kupka greift das Thema der Mode in ihrem Beitrag Jenseits der Mode liegt das Schweigen. Über die Unmöglichkeit das Undenkbare zu denken als einen kritischen Eingriff in das Leben des Einzelnen auf. Kupka präsentiert ein Konzept der Mode, welches seit den späten 90er Jahren des 20. Jahrhunderts auch Fragen an das gesellschaftliche Gefüge stellt. Dadurch wird der Mode ein kritisches Potential übertragen, das in der Öffentlichkeit bislang wenig präsent erscheint.

Weitere Informationen hier.
Den Text schicke ich als pdf auf Anfrage gerne zu.