Essay: Die Uniform des Mageren. Über die Persistenz einer Silhouette. Texte zur Kunst Juni 2010

Erschienen in Texte zur Kunst. Juni 2010, 20. Jahrgang, Heft 78

Kein modischer Trend der letzten Jahre war so sehr an das Ideal des schlanken Körpers gebunden wie die Skinny-Jeans – und keiner war daher für die meisten so untragbar. Umso mehr verwundert es, mit welcher Beharrlichkeit und Vehemenz sie sich als modisches „must have“ nicht nur auf den Straßen Berlins hält. Diese Persistenz, die im diametralen Gegensatz zur gewöhnlich eher geringen Halbwertszeit modischer Trends steht, nimmt der Essay der Berliner Fashion-Bloggerin Kupka zum Ausgangspunkt. Ihr Überlegungen führen jedoch nicht nur in die Londoner Indie-Rock-Szene um den mageren Pete Doherty zurück, sondern nähern sich auch der Antwort darauf, wann und unter welchen Umständen die Skinny-Jeans wieder aus unseren Kleiderschränken verschwinden könnte.

01

02

03

Heft.

Auf Anfrage schicke ich den Text gerne als pdf zu.