Interview: „Das Humboldtforum hält ein veraltetes eurozentristisches Narrativ aufrecht“

“Zum wiederholten Mal wird in Europa über die Rückgabe gestohlener kolonialer Kunstobjekte diskutiert. Auch in Deutschland ist die Restitutionsdebatte in vollem Gange. Vor allem die geplante Eröffnung des Humboldtforum im Jahr 2020 in Berlin stößt auf Kritik. Wir haben uns mit der Kuratorin Dr. Mahret Ifeoma Kupka darüber unterhalten, worum es bei der Debatte eigentlich geht, welche Rolle der französische Präsident Emmanuel Macron dabei spielt und was die Diskussion mit der mangelnden Aufarbeitung der deutschen Kolonialzeit zu tun hat.”

Interview für RosaMag.

Foto: Marina Ackar.