• Essay: Egokollektiv
    Peter Zizka

    Essay: EgokollektivPeter Zizka

    “Der Begriff ‘Egokollektiv’ ist im Duden nicht zu finden. Trotzdem umschreibt dieser Begriff vieles, was Menschen umtreibt, die unser Zusammenleben mitgestalten wollen – in Bild, Wort und Tat. Peter Zizkas Buch ist der sehr persönliche Versuch eines im politischen Kontext arbeitenden Designers, Stellung zu beziehen und gleichzeitig einen breit aufgefächerten Diskurs anzustoßen. Die anfängliche monografisch, […]

  • Essay in der Frankfurter Rundschau: Latentes Unbehagen. Die Schirn Kunsthalle befasst sich mit dem Kolonialismus…

    Essay in der Frankfurter Rundschau: Latentes Unbehagen. Die Schirn Kunsthalle befasst sich mit dem Kolonialismus…

    Seit Kurzem ist in der Schirn Kunsthalle in Frankfurt eine Retrospektive des Kolonialmalers Wilhelm Kuhnert zu sehen. Unter dem Titel „König der Tiere. Wilhelm Kuhnert und das Bild von Afrika“ sind seine großformatigen Tier- und Landschaftsdarstellungen sowie Illustrationen erstmals umfassend ausgestellt. Seine Motive fand Kuhnert vor allem in der ehemaligen Kolonie Deutsch-Ostafrika – dem heutigen […]

  • Text für Vogue.de: 7 Kreative aus Georgien, die Sie sich merken sollten

    Text für Vogue.de: 7 Kreative aus Georgien, die Sie sich merken sollten

    Eine Ausstellung zu einem Thema zu kuratieren, mit dem ich mich nicht auskenne, war eine ganz besondere Herausforderung für mich. Als Kuratorin für Mode, Körper und Performatives befasse ich mich natürlich mit eben diesen Themen, aber als ich den Auftrag bekam, für das Kulturprogramm des Ehrengastlandes Georgien im Rahmen der Frankfurter Buchmesse 2018 eine Ausstellung […]

  • Vortrag an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach: Die Kuratorin als Geschichtenerzählerin. Making Crisis Visible

    Vortrag an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach: Die Kuratorin als Geschichtenerzählerin. Making Crisis Visible

    “Designer und Designerinnen sind Weltverbesserer. Mit scheinbar unbeugsamen Optimismus wollen sie die Probleme der Gegenwart lösen, eine bessere Zukunft gestalten und die Welt verändern. Nur leider scheint unsere Welt, welche Leibniz noch »die beste aller möglichen Welten nannte«, dabei nicht mehr mitzuspielen. Die fundamentalen Funktionsstörungen globaler Systeme entziehen sich jeglicher Handhabbarkeit durch Design. Unsere geteilte […]

  • Schallplatte zur Ausstellung: Intergalactic Research Institute for Sound 003

    Schallplatte zur Ausstellung: Intergalactic Research Institute for Sound 003

    “Intergalactic Research Institute for Sound comes back with two fresh pieces from Georgian artists Zesknel and Irakli. Two dreamy and airy soundscapes which aspire to depict and recreate the atmosphere of the Georgian capital. To do so, they asked for the help of Rezo Glonti / Aux Field who proceeded to make field-recordings in Tbilisi. […]

  • Lara protects me. Das Buch zur Ausstellung

    Lara protects me. Das Buch zur Ausstellung

    Tbilisi – zu Deutsch Tiflis – sei das neue Berlin, heißt es. Lange Partynächte und Raum für persönliche Entfaltung locken immer mehr Menschen in die Hauptstadt Georgiens. Als jahrhundertealter Knotenpunkt zentraler Handelsrouten brachte Tiflis die Völker zusammen, unfreiwillig, durch Besetzungen und Eroberungen, oder offenherzig, als Zuflucht für anderenorts Verstoßene. LARA PROTECTS ME erzählt die Geschichte […]

  • Exhibition at the Museum Angewandte Kunst in Frankfurt: Lara protects me.
    A Georgian Story

    Exhibition at the Museum Angewandte Kunst in Frankfurt: Lara protects me.A Georgian Story

    Tbilisi, they say, is the new Berlin. Late-night partying and scope to do one’s own thing are luring ever more people to Georgia’s capital. Located at the intersection of key trade routes for centuries, Tbilisi has always brought different peoples together – whether involuntarily, through occupation or conquest, or willingly and generously by offering refuge […]

  • Symposium am Museum Angewandte Kunst in Frankfurt: Fashion Talks. Power Dressing. Mode und Macht

    Symposium am Museum Angewandte Kunst in Frankfurt: Fashion Talks. Power Dressing. Mode und Macht

    Bis zum 6. Mai 2018 widmet sich das Museum Angewandte Kunst mit der Ausstellung Jil Sander. Präsens der Gestaltungshaltung einer der einflussreichsten deutschen Modedesignerinnen. Grund genug, sich einen Tag lang mit den Fragen zu befassen: Wer steckt eigentlich hinter unserer Mode? Gibt es einen Weg zum (selbst)bewussten Umgang mit Mode, kann sie uns Stärke verleihen […]

  • Text im Missy Magazine: Im Möglichkeitsraum

    Text im Missy Magazine: Im Möglichkeitsraum

    Das Festival „im*possible bodies“ im Frankfurter Künstlerhaus Mousonturm stellt all jene Körper ins Rampenlicht, die im traditionellen Theaterprogramm allenfalls Sonderstatus einnehmen. Elisa Liepsch, künstlerische Leiterin des Festivals, erklärt, was am Mousonturm anders läuft. Interview für Missy Magazine #02/18  

  • Essay: #teamMe

    Essay: #teamMe

    Fashions have always also been reflections of issues in society. Migration is a more topical, volatile, and controversial issue right now than it has been in a long time. Cultural diversity is embraced when it comes to musical, linguistic, or culinary influences. Critics devote ample space to celebrating the success of renowned international fashion designers—Haider […]