• Black History Month in Mainz. Panel: “I am not a black artist, I am an artist!”

    Black History Month in Mainz. Panel: “I am not a black artist, I am an artist!”

    Am 11. Februar war ich gemeinsam mit Philipp Khabo Koepsell im Rahmen des Black History Month in Mainz eingeladen, um über Schwarze Kunst- und Kulturpraxis zu sprechen und über Möglichkeiten, Grenzen und Emanzipationspotentiale zu diskutieren. Der Titel der Veranstaltung geht zurück auf ein Zitat des Künstlers Basquiats. Moderiert von Furat Abdulle sprachen wir in der […]

  • Interview für “Wir machen das jetzt”: Grünkohl auf Hessisch

    Interview für “Wir machen das jetzt”: Grünkohl auf Hessisch

    “Bei der Zubereitung eines Kohl-Gerichts erzählt die Kuratorin Mahret Ifeoma Kupka von ihren Erfahrungen als Schwarze Deutsche, von der mühsamen Dekolonialisierung deutscher Museen und einer wunderbaren Küche zwischen den Kulturen.” Zu diesem Anlass habe ich eine halal Version des tradtionellen, norddeutschen Gerichts probiert. Das Gespräch führte Bahar Sheikh, die Fotos machte Anne Ackermann. Weiterlesen…

  • Als Gast beim FAZ Podcast “Am Tresen”: Plötzlich hat man eine riesige Familie

    Als Gast beim FAZ Podcast “Am Tresen”: Plötzlich hat man eine riesige Familie

    Mit Maria Wiesner und Timo Steppat sprach ich für den FAZ Podcast “Am Tresen” über meine Arbeit als Kuratorin und mein Aufwachsen im Main-Kinzig-Kreis: “Mahret Kupka kennt sich nicht nur mit Kunst aus, sie reist dafür auch um die Welt. Die Kuratorin des Frankfurter ‘Museum Angewandte Kunst’ war zuletzt in Georgien, wo eines Morgens ein […]

  • Kommentar im Freitag: Koloniale Raubkunst

    Kommentar im Freitag: Koloniale Raubkunst

    Beinahe das gesamte afrikanische Kulturerbe steht in europäischen Vitrinen. Jetzt sollen die Museen vieles zurückgeben. Doch die sträuben sich… Vergangene Woche legten die französische Kunsthistorikerin Bénédicte Savoy und der senegalesische Ökonom Felwine Sarr der französischen Regierung ihren 240 Seiten starken Bericht vor. Unter dem Titel Die Restitution des afrikanischen Kulturerbes erklären sie detailliert den Schluss […]

  • Essay: Egokollektiv
    Peter Zizka

    Essay: EgokollektivPeter Zizka

    “Der Begriff ‘Egokollektiv’ ist im Duden nicht zu finden. Trotzdem umschreibt dieser Begriff vieles, was Menschen umtreibt, die unser Zusammenleben mitgestalten wollen – in Bild, Wort und Tat. Peter Zizkas Buch ist der sehr persönliche Versuch eines im politischen Kontext arbeitenden Designers, Stellung zu beziehen und gleichzeitig einen breit aufgefächerten Diskurs anzustoßen. Die anfängliche monografisch, […]

  • Essay in der Frankfurter Rundschau: Latentes Unbehagen. Die Schirn Kunsthalle befasst sich mit dem Kolonialismus…

    Essay in der Frankfurter Rundschau: Latentes Unbehagen. Die Schirn Kunsthalle befasst sich mit dem Kolonialismus…

    Seit Kurzem ist in der Schirn Kunsthalle in Frankfurt eine Retrospektive des Kolonialmalers Wilhelm Kuhnert zu sehen. Unter dem Titel „König der Tiere. Wilhelm Kuhnert und das Bild von Afrika“ sind seine großformatigen Tier- und Landschaftsdarstellungen sowie Illustrationen erstmals umfassend ausgestellt. Seine Motive fand Kuhnert vor allem in der ehemaligen Kolonie Deutsch-Ostafrika – dem heutigen […]

  • Text für Vogue.de: 7 Kreative aus Georgien, die Sie sich merken sollten

    Text für Vogue.de: 7 Kreative aus Georgien, die Sie sich merken sollten

    Eine Ausstellung zu einem Thema zu kuratieren, mit dem ich mich nicht auskenne, war eine ganz besondere Herausforderung für mich. Als Kuratorin für Mode, Körper und Performatives befasse ich mich natürlich mit eben diesen Themen, aber als ich den Auftrag bekam, für das Kulturprogramm des Ehrengastlandes Georgien im Rahmen der Frankfurter Buchmesse 2018 eine Ausstellung […]

  • Vortrag an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach: Die Kuratorin als Geschichtenerzählerin. Making Crisis Visible

    Vortrag an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach: Die Kuratorin als Geschichtenerzählerin. Making Crisis Visible

    “Designer und Designerinnen sind Weltverbesserer. Mit scheinbar unbeugsamen Optimismus wollen sie die Probleme der Gegenwart lösen, eine bessere Zukunft gestalten und die Welt verändern. Nur leider scheint unsere Welt, welche Leibniz noch »die beste aller möglichen Welten nannte«, dabei nicht mehr mitzuspielen. Die fundamentalen Funktionsstörungen globaler Systeme entziehen sich jeglicher Handhabbarkeit durch Design. Unsere geteilte […]

  • Schallplatte zur Ausstellung: Intergalactic Research Institute for Sound 003

    Schallplatte zur Ausstellung: Intergalactic Research Institute for Sound 003

    “Intergalactic Research Institute for Sound comes back with two fresh pieces from Georgian artists Zesknel and Irakli. Two dreamy and airy soundscapes which aspire to depict and recreate the atmosphere of the Georgian capital. To do so, they asked for the help of Rezo Glonti / Aux Field who proceeded to make field-recordings in Tbilisi. […]

  • Lara protects me. Das Buch zur Ausstellung

    Lara protects me. Das Buch zur Ausstellung

    Tbilisi – zu Deutsch Tiflis – sei das neue Berlin, heißt es. Lange Partynächte und Raum für persönliche Entfaltung locken immer mehr Menschen in die Hauptstadt Georgiens. Als jahrhundertealter Knotenpunkt zentraler Handelsrouten brachte Tiflis die Völker zusammen, unfreiwillig, durch Besetzungen und Eroberungen, oder offenherzig, als Zuflucht für anderenorts Verstoßene. LARA PROTECTS ME erzählt die Geschichte […]